Musik und Rhythmus sind als elementare Ausdrucksmittel im Menschen angelegt und stehen in direkter Wechselbeziehung zur Bewegung. Gerade in der Kindheit tragen musikalische und bewegungsorientierte Bildungskonzepte daher zu einer gesunden Identitäts- und Persönlichkeitsentwicklung bei. 

Versteht man Rhythmus als „Bewegung durch die Zeit", erscheint im musikpädagogischen Kontext das Wahrnehmen und Kennenlernen kindlicher Zeitkultur als wesentlicher Aspekt ,um Bildungsprozesse zu initiieren und zu begleiten. Dies ist Ausgangspunkt für das rhythmische Spiel mit körpereigenen Instrumenten, für Dialogformen von Musik und Bewegung sowie die Interaktion mit anderen Spielern, dem Raum und Instrumenten. Der musikalische und bewegungsbezogene Ausdruck, das kommunikative Verhalten und die soziale Erfahrung werden auf spielerische Weise gezielt gefördert. 

Die Dozentin Susanne Kittel vermittelt Ihnen in der Fortbildung, wie Sie Rhythmus-und Bewegungsimpulse in Kindergruppen miteinander verknüpfen und methodisch anleiten können. Der Körper wird dabei zum Instrument - und die Gruppe zum Orchester.

Bitte bringen Sie bequeme Kleidung und warme Socken mit.

Dozentin:
SusanneKittel
Dipl. Rhythmikerin, Dozentin für Rhythmik und Elementare Musikpädagogik an der Pädagogischen Hochschule und Hochschule für Musik Freiburg, Fortbildungsreferentin beim Landesverband der Musikschulen Baden-Württemberg und dem Institut für Lehrerfortbildung der PH Freiburg.

Termin:
26.- 27. November 2016
Beginn Samstag 10.00 Uhr, Ende Sonntag 12.00 Uhr

Teilnahmegebühr:
110,00 Euro inkl. Übernachtung im DZ/Vollpension für VdM-Lehrkräfte in Baden-Württemberg
140,00 Euro inkl. Übernachtung im DZ/Vollpension für weitere TeilnehmerInnen

Einzelzimmerzuschlag 10,00 €/Nacht


ANMELDUNG
 

Unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen

 
Infos & Kontakt
Nikola Roschitsch
Projektmanagement  (Bildung & Gesundheit)

+ 49 7363 96 18 152

roschitsch@schloss-kapfenburg.de