Bildung & Gesundheit

Die Stiftung Schloss Kapfenburg setzt sich seit 2003 aktiv dafür ein, Musiker schon vom Kindesalter an aktiv dabei zu unterstützen, sich für und durch das Musizieren fit zu halten.

Im Vordergrund steht dabei der salutogenetische Ansatz, sprich das gesundheitsfördernde Potential von Musik und Musizieren, nach dem vorhandene Ressourcen gestärkt werden sollen. Dabei kommt neben der Musikergesundheit auch dem Bereich der Elementaren Musikpädagogik eine bedeutende Aufgabe zu, da die Förderung bereits zum frühestmöglichen Zeitpunkt beginnen sollte.

Zur Verwirklichung ihrer Ziele führt die Stiftung eine Vielzahl von Projekten durch, mit denen sie schrittweise all diejenigen Menschen anspricht, die selbst Musik machen, in einer instrumentalen Ausbildung stehen, Musik unterrichten, aus medizinischer und musikphysiologischer Sicht mit Musikern in Berührung kommen oder sonstige Aufgaben an Musikbildungsstätten haben. Darüber hinaus setzt sich die Stiftung für die Erforschung der gesundheitsfördernden Effekte von Musik ein.   

Mit schönem Ambiente, guter Verpflegung und entsprechenden Übernachtungsmöglichkeiten bietet Schloss Kapfenburg dabei den idealen Rahmen für die fachliche und persönliche Weiterentwicklung.

Das Bildungszentrum kann bei seiner Arbeit auf viele starke Partner verweisen. Neben der Techniker (TK) gehören dazu die Deutsche Rentenversicherung Baden-Württemberg, der Landesverband der Musikschulen Baden-Württembergs und der Verband deutscher Musikschulen. Ebenfalls unterstützt wird die Stiftung durch Jast Ergo und den Blasmusikverband Baden-Württemberg e.V..
 
Infos & Kontakt
Martin Dürr
Akademiereferent

+49 7363 96 18 13

duerr@schloss-kapfenburg.de