Achtsamkeit im Musikschulalltag
Selbstmanagement und Selbstfürsorge für Unterrichtende
 
Wer Instrumental- oder Gesangsunterricht gibt, benötigt viel Einfühlungsvermögen, ständige Konzentration und emotionales Engagement. Unter dem Druck dieser täglichen Anforderungen kann der Kontakt des Unterrichtenden zu sich selbst verloren gehen - die Folge ist nicht selten eine tiefe und anhaltende Erschöpfung.
 
Dozent Andreas Burzik vermittelt den Teilnehmenden der Fortbildung Techniken, die helfen können, sorgsam und effektiv mit ihren eigenen Kräften umzugehen. So kann die Qualität des Unterrichts verbessert und die Freude am Beruf langfristig erhalten werden. Besondere Aufmerksamkeit wird der Frage gewidmet, welche Faktoren den Unterricht anstrengend werden lassen und wie diesen Belastungen gezielt begegnet werden kann.
 
Die Schulung der Selbstwahrnehmung, Präsenz im Unterricht und schnelle Kurzzeitentspannung spielen dabei ebenso eine Rolle wie der eigene Raum, effektive Interventionen, Energie- und Aufgabenmanagement und der Umgang mit belastenden Faktoren.
 
Dozent:
Andreas Burzik ist Diplompsychologe und ausgebildeter Geiger. Neben seiner internationalen Vortrags-, Seminar- und Unterrichtstätigkeit zu den Themen Üben im Flow, Unterrichten ohne Erschöpfung und Lampenfieber arbeitet er als Psychotherapeut in eigener Praxis mit den Schwerpunkten psychologische Beratung von Musizierenden, Coaching, Auftrittstraining und Körperpsychotherapie. Burzik veröffentlichte zahlreiche Artikel in internationalen Fachzeitschriften und war von 2007-2016 Mentaltrainer der Orchesterakademie des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks.
 
Termin:
25. – 26. Juni 2022
Beginn Samstag 10.00 Uhr, Ende Sonntag 12.00 Uhr
 
Teilnahmegebühr:
230,00 Euro Übernachtung/Vollpension im Einzelzimmer für VdM-Lehrkräfte in Baden-Württemberg
260,00 Euro Übernachtung/Vollpension im Einzelzimmer für weitere Teilnehmende
 
Partner: Landesverband der Musikschulen Baden-Württembergs e.V.
 
VERBINDLICHE ANMELDUNG
 

Unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzinformationen