Zertifizierte Weiterbildung
Projekt „gesunde musikschule®"
Prävention an Musikschulen – Ausbildung von Mentor:innen

Was steckt hinter dem Projekt „gesunde musikschule®“?
 Ziel des Projekts ist, die Erkenntnisse der Musikphysiologie und –psychologie sowie medizinische Aspekte beim Musizieren alltagstauglich und praxisnah in den Musikschulunterricht zu integrieren. Die Basis bildet, Nachwuchsmusizierenden ein solides Grundwissen über Stressbewältigungstechniken, physiologische Haltung am Instrument und andere Bewegungserfahrungen in Ergänzung zum Instrumentalspiel weiterzugeben. So kann Haltungsschäden und Überlastungen, aber auch mentalen Problemen, wie zum Beispiel Auftrittsängsten, vorgebeugt werden. Durch das erlernte gesunde Musizieren können die Schüler:innen von „gesunden musikschulen®“ bis ins hohe Alter hinein mit Freude und Ausdauer musizieren.
 
Wer kann am Projekt teilnehmen?
 Das Projekt richtet sich an Musikschulen in ganz Deutschland, die Gesundheitsförderung und Prävention für ihre Schüler:innen betreiben möchten. Auf dem Weg zur „gesunden musikschule®“ wird mindestens ein Mitglied des Lehrkörpers zur Ansprechperson für die Gesundheit von Musizierenden an der Musikschule qualifiziert.
 
Warum ist gesundes Musizieren überhaupt so wichtig?
Musizieren bedeutet viel mehr als nur ein Instrument zu beherrschen. Es fördert und fordert die physiologischen, emotionalen und kognitiven Fähigkeiten von Musizierenden gleichermaßen. Deshalb ist es wichtig, Kindern von Anfang an die wichtigsten musikphysiologischen und -psychologischen Grundlagen zu vermitteln. Sie lernen unbeschwert und profitieren ihr Leben lang von dem vermittelten Wissen. Das Projekt „gesunde musikschule®“ hilft Musikschulen und ihren Lehrenden somit, ihre Schüler:innen ganzheitlich zu fördern.
 
Weshalb eignen sich Musikschulen dafür, gesundes Musizieren aktiv zu fördern?
Für die Gesunderhaltung ihrer Schüler:innen kommt den Musikschulen eine hohe Bedeutung zu, nicht zuletzt aufgrund der Vorbildfunktion: Musikschullehrende sind oft erste Ansprechpersonen beim Erlernen eines Instruments. Sie verfügen dabei über ein enormes Potential, in Sachen Prävention aktiv zu werden. Denn sie begleiten junge Menschen beim Erwachsenwerden, der Zeit, in der die Persönlichkeitsentwicklung, aber auch Verhaltensweisen und Lebensstile geprägt und gefestigt werden.
 
Wie sieht eine Projektteilnahme aus
Der Zertifizierungsweg zur „gesunden musikschule®“ besteht aus drei Schritten. 
 
Im 1. Schritt wird von mindestens einer Lehrkraft die Ausbildung durchlaufen. Die Inhalte der Ausbildungsabschnitte sind speziell auf die Gegebenheiten des Musikschulunterrichts zugeschnitten.

Modul 1: Physiologische Grundlagen des Musizierens
Modul 2: Psychologische Aspekte beim Musizieren
Modul 3: Körperwahrnehmung & Somagogik (Feldenkrais und Alexander-Technik)          
Modul 4: Integration der Musikphysiologie in die Übe- und Unterrichtspraxis
Modul 5: Aspekte der Prävention & seelischen Gesundheitsförderung im Musikschulalltag
 
Im 2. Schritt sensibilisieren die Teilnehmenden ihr Kollegium für die erlernten Inhalte. So wird gewährleistet, dass das Projekt von der gesamten Musikschule aktiv gelebt wird und alle Schüler:innen davon profitieren.
 
Im 3. Schritt wird ein öffentlicher Aktionstag rund um das Thema „Fit mit Musik“ an der Musikschule veranstaltet. Im Anschluss erhält die Einrichtung das Zertifikat „gesunde musikschule®“. Dieses wird durch Schloss Kapfenburg und die Techniker Krankenkasse verliehen.
 
Welche Musikschulen sind bereits zertifiziert?

Musikschule Aalen, Musikschule Bad Säckingen, Musik- & Kunstschule Böblingen, Musikschule im Breisgau e.V., Musikschule Bremen, Musikschule Ebermannstadt, Kreismusikschule Erding e.V., Musikschule Essingen, Musikschule Filderstadt, Musikschule Gerstetten, Staatliche Jugendmusikschule Hamburg, Kreismusikschule Harz, Musikschule Hechingen, Musikschule Herrenberg, Sing- und Musikschule Kempten, Musikschule Konstanz, Musikschule Lauffen und Umgebung, Musikschule Marbach-Bottwartal, Musikschule Markgröningen, Musikschule Meckenbeuren, Musikschule Metzingen, Musikschule Mosbach, Städtische  Musikschule Neckarsulm, Kreismusikschule Kon.centus, Städtische Sing- und Musikschule Neutraubling, Rieser Musikschule e.V., Musikschule Ochsenhausen, Musikschule Offenburg/Ortenau, Jugendmusikschule Öhringen, Musikschule Ostfildern, Musikschule Ottobeuren, Musikschule im Landkreis Passau, Musikschule Plattling, Musikschule Pliezhausen, Musikschule Sauerlach-Brunnthal e.V., Kreisjugendmusikschule Schaumburg, Jugendmusikschule Schorndorf und Umgebung e.V., Musikschule Schozachtal, Musikschule Schwäbisch Gmünd, Musikschule Südschwarzwald, Musikschule Tettnang, Musikschule Unterer Neckar, Musikschule Dreiklang e.V., Musikschule Weil am Rhein

Mitmachen lohnt sich - werden auch Sie eine „gesunde musikschule®"!
Durch die Verbindung von musikalischer und gesundheitlicher Bildung nehmen die „gesunden musikschulen®“ eine aktive Vorreiterrolle im aktuellen Gesundheitsumfeld und der Bildungspolitik ein. Durch Ihre Teilnahme dokumentieren Sie, dass Sie den Auftrag der musikalischen Bildung unter dem Aspekt der Gesundheits- und Entwicklungsförderung beim Musizieren besonders ernst nehmen. Dies wird Ihnen und Ihren Schüler:innen zugutekommen und auch Eltern in der Wahl einer „gesunden musikschule®“ für ihren Nachwuchs überzeugen.

Voraussichtliche Termine 2022/23
Modul 1: Donnerstag, 10. – Sonntag, 13. November 2022
Modul 2: Freitag, 27. – Sonntag, 29. Januar 2023
Modul 3: Donnerstag, 23. – Sonntag, 26. März 2023
Modul 4: Freitag, 12. – Sonntag, 14. Mai 2023
Modul 5: Freitag, 07. – Sonntag, 09. Juli 2023

Teilnahmegebühr:
800,00 Euro inkl. Übernachtung/Vollpension im Einzelzimmer für VdM-Lehrkräfte in Baden-Württemberg
1.500,00 Euro inkl. Übernachtung/Vollpension im Einzelzimmer für weitere TeilnehmerInnen

Dozent:innen:
Dr. Stephan Berg
Dr. Heike Argstatter
Hildegard Wind
Dr. Dirk Hausen
Bruno Seitz

Partner:
Die Techniker (TK)
Landesverband der Musikschulen Baden-Württembergs e.V.
Deutsche Rentenversicherung Baden-Württemberg

Voranmeldung
 

Unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzinformationen