Der Leiter der Städtischen Musikschule Ellwangen tritt ab 01. April 2021 die Nachfolge von Erich W. Hacker an, der im kommenden Jahr in den Ruhestand gehen wird. Die Stiftung Internationale Musikschulakademie Schloss Kapfenburg ist seit 1999 mit vielfältigen Geschäftsfeldern und Angeboten zu einer Kulturinstitution von überregionaler Bedeutung gewachsen.
 
Die Stiftungsvorstände Landrat Klaus Pavel und Matthias Hinderberger sowie der Stiftungsrat sprachen sich einstimmig nach einem Bewerbungsverfahren für den Leiter der Städtischen Musikschule Ellwangen aus. Moritz von Woellwarth, der in Lauterburg aufgewachsen und in der Region bestens vernetzt ist, möchte die erfolgreiche Arbeit der Stiftung als neuer Akademiedirektor weiterführen und dabei auch eigene Impulse setzen.
 
Nach Studien in Leipzig, Stuttgart und Hamburg war er zunächst Musikschulleiter in Altensteig und initiierte dort ein spartenübergreifendes Festival mit Workshops und Konzerten. Als stellvertretender Regionalsprecher und Fortbildungsbeauftragter der Musikschulregion Ostwürttemberg und Mitglied der Arbeitsgruppe „Zukunftswerkstatt“ im Landesverband der Musikschulen Baden-Württembergs e.V. sieht er Kooperationen mit regionalen Partnern aber auch die Beibehaltung der bestehenden Geschäftsfelder, zu denen neben dem Fachbereich Bildung & Gesundheit unter anderem das Restaurant Fermata gehört, als wichtige Pfeiler seiner künftigen Arbeit auf der ehemaligen Deutschordenfeste. Die Strahlkraft des Kulturzentrums und Akademiebereichs weiter zu fördern und attraktive Angebote für Jugendliche auch im Rahmen der Digitalisierung zu schaffen, erachtet er darüber hinaus als zukunftsfähige Aufgaben.
 
Die Stiftung Internationale Musikschulakademie Kulturzentrum Schloss Kapfenburg feierte im vergangenen Jahr ihr 20-jähriges Bestehen und hat sich seit 1999 unter der Leitung von Akademiedirektor Erich W. Hacker zu einer herausragenden Institution entwickelt. Das Festival, die Kulturprogramme sowie der Akademie- und Fortbildungsbereich locken neben dem Restaurant Fermata jährlich eine große Zahl an Besuchern nicht nur aus dem Ostalbkreis auf die Kapfenburg nach Lauchheim.
 
Mit ihrer Bildungsarbeit setzt sich die Stiftung seit 2003 in deutschlandweit einmaliger Weise für Musikergesundheit ein und steht als Fortbildungs- Tagungs- und Kulturzentrum Gästen offen. Speziell begleitet sie dabei auch Lehrkräfte aus öffentlichen Musikschulen auf ihrem Weg, die Institutionen zukunftsfähig zu gestalten. Als Regionalgeschäftsstelle „Jugend musiziert" organisiert die Stiftung den Wettbewerb in Ostwürttemberg, die hauseigene Musikagentur vermittelt Preisträger des Wettbewerbs und professionelle Musiker zu privaten und öffentlichen Anlässen.
 
Erich W. Hacker wurde 1998 mit der Aufgabe betraut, als ehemaliger Leiter der Musikschulen in Waldstetten und Gerstetten, auf Schloss Kapfenburg eine Internationale Musikschulakademie und ein Kulturzentrum ins Leben zu rufen. Er prägte als Akademiedirektor und Geschäftsführer der Stiftung nicht nur das Kulturprogramm im Ostalbkreis maßgeblich und tritt 2021 altersbedingt seinen Ruhestand an.
 
Quelle: Landratsamt Ostalbkreis